Enterprise Workload
Automation

streamworks

Etablieren Sie Standards bei der Automation von Geschäftsprozessen

streamworks setzt neue Maßstäbe in der Workload Automation. Neben eventbasierten Verarbeitungen und einer stärkeren Benutzerinteraktion mithilfe von Workflows zeigen wir Ihnen, wie Sie mit streamworks sinkende Betriebskosten, einfache Integration und mehr Transparenz und Qualität im IT-Betrieb erreichen.

streamworks ermöglicht eine vollständige Automation Ihrer IT-Prozesse

  • Führen Sie Ad hoc Changes flexibel und nachvollziehbar durch: Tagesaktuelle Änderungen passieren ohne Einfluss auf die Stammdaten und werden dabei vollständig protokolliert.
  • Schalten Sie große Batch Releases kontrolliert live: Ein Transport zwischen Test- und Produktions-streamworks ist via Export/Import-Utility möglich, Versionskennzeichen erleichtern das zeitgleiche Deployment vieler Batch-Job-Netze.
  • Orientieren Sie sich am Business Cycle: Zusammengehörende Prozessschritte werden zu einem virtuellen Produktionstag (Business Day) zusammengefasst. Damit wird die kaufmännisch notwendige Reihenfolge eingehalten und es werden Abläufe realitätsnah abgebildet.
  • Integrieren Sie den SAP®-internen Scheduler mit zentraler Verwaltung, Steuerung und Benachrichtigung.
  • Synchronisieren Sie IT-Betriebs- und Geschäftsprozesse: Sie nutzen Zeitfenster für Systempflege optimal und vermeiden Aktivitäten, die sich gegenseitig stören.

Für jede Anforderung gibt es bei streamworks einen einheitlichen Lösungsweg. Man erkennt, dass das Produkt aus der Praxis für die Praxis entstanden ist.

Nikolaus Merz, Projekt Manager BHF-BANK

Ihre Vorteile durch streamworks

Ad hoc Changes flexibel und nachvollziehbar durchführen

streamworks bietet die Nutzung individueller Eingabedialoge. Textelemente und Eingabeaufforderungen können Sie in der Sprache der jeweiligen Anwender selbst definieren. Die Dialoge erscheinen im Self-Service-Portal bei Anforderung durch den Anwender. Nach Eingabe der erforderlichen Daten startet die Jobkette gemäß Definition. Auch tagesaktuelle Änderungen passieren ohne Einfluss auf die Stammdaten und werden dabei vollständig protokolliert.

Große Batch Releases kontrolliert live schalten

Ein Transport zwischen Test- und Produktions-streamworks ist via Export/Import-Utility möglich, Versionskennzeichen erleichtern das zeitgleiche Deployment vieler Jobnetze. Dadurch erleichtern Sie den SAP® Anwendern die Integration von Batch-Jobs in den zentralen Scheduler. Somit wird es vielen SAP®-Anwendern ermöglichst, die Batch Jobs selbst im SAP® internen Scheduler einzuplanen. Eine Beeinträchtigung der laufenden SAP®-Produktion sollte jedoch vermieden werden. Die vom Anwender geplanten Jobs werden mit geringem Aufwand zentral erkannt und können abgeändert werden. Der Anwender wird dabei über den geplanten Durchführungszeitpunkt informiert.

Unternehmensweite Prozesssteuerung

In streamworks planen die SAP®-Anwender einfach die Jobs über das Self-Service-Portal. Nach der Einplanung erhalten Sie eine Rückmeldung über das nächstmögliche Startzeitfenster. Weitere Statusmeldungen erfolgen automatisiert per E-Mail. Somit ist eine Steuerung aller Infrastruktur- und Applikationsplattformen von nur einer zentralen Stelle möglich. Für die Synchronisierung von IT-Betriebs- und Geschäftsprozessen können vorhandene Zeitfenster optimal genutzt werden. Dadurch erfolgt eine gründliche Systempflege und Parallelitäten von sich störenden Aktivitäten werden vermieden.

Verfügbarkeit und fehlerfreie Produktion gewährleisten

Zentrale Softwarelösungen wie streamworks müssen dauerhaft den hohen Sicherheitsansprüchen in Rechenzentren standhalten. Daher werden die hohen Sicherheitsstandards auf potenzielle Sicherheitslücken durch regelmäßige Überprüfungen kontrolliert. Diese Kontroller der Anwenderschnittstellen erfolgt durch namhafte Beraterfirmen in Form eines sogenannten White Box Penetration Tests. Dabei steht dem Tester deutlich mehr Hintergrundwissen zur Verfügung als einem potenziellen Angreifer. Im Ergebnis kann man streamworks einen hohen Sicherheitsstandard bescheinigen.

streamworks - Übersicht Funktionen

Planung- und Prozessdesign

Templates erstellen und Standards setzen

Für wiederkehrende Aufgaben stellt streamworks Templates bereit und unterstützt Anwender bei der Anpassung. Einheitlicher E-Mail-Versand, standardisierte Inhalte und Prozessabläufe sind ganz einfach zu realisieren.

Regeleditoren für intuitives Definieren von Prozesslogik

Datei- und Dateisystem-Events, zahlreiche Trigger-Events, Prozessvorgänger sowie Filetransfers werden über einheitliche Regeleditoren transparent und nachvollziehbar definiert.

Steuerung der IT Automation

Anwendungsintegration

Die Integration zahlreicher Standardanwendungen, Virtualisierungs- und Cloudplattformen sowie System Management Software erfolgt über Agenten und Schnittstellen.

Integriertes Filetransferverfahren

Dateien werden zwischen streamworks-Agenten ohne Zusatzsoftware verschlüsselt transferiert. streamworks ermöglicht die Konvertierung in verschiedene Dateiformate sowie die üblichen Filetransferoptionen.

Change-Management

Versionierung nutzen für effizientes Change-Management

In streamworks können unterschiedliche Versionen von Prozessketten (Streams) verwaltet werden. Neben der aktuellen Produktionsversion kann es eine Planungsversion sowie mehrere Sicherungsversionen geben.

Grafische Prozessdarstellung für schnellen Überblick

Mit der grafischen Darstellung einzelner oder zusammenhängender Jobketten können bestehende Abhängigkeiten auf einen Blick erkannt und Implikationen geplanter Änderungen aufgezeigt werden.

Monitoring & Reporting

Das Stream Run Journal

Im Stream Run Journal werden alle Informationen über die automatische Prozesssteuerung und über manuelle Änderungen oder Eingriffe unveränderlich und vollständig erfasst.

Integrierte Report Engine

Über die enthaltenen Standardreporte hinaus können eigene Reports auf Basis der Microsoft SQL Server Reporting Services ganz leicht definiert werden.

Weitere interessante Produkte

Beta UX
LogMaster

Beta UX LogMaster ermöglicht die Speicherung, Archivierung und Bereitstellung von Logdaten bzw. Job-Outputs in einem zentralen Archiv. Beta UX LogMaster unterstützt die Formate führender Workload Automation Produkte und SAP.

Beta UX LogMaster

ProcMan

ProcMan unterstützt und automatisiert Änderungen an Skripten oder Objekten für die IT-Automatisierung. Er konvertiert Skripte und Objekte von Workload Automation Systemen. Integrierte Versionierung und Archivierung sowie ein Reporting entlasten die Entwicklung und Beschleunigen die Einführung neuer Systeme.

IBM Scheduling Tools

Beta 92
Log Management

Sichere Speicherung, Archivierung und Bereitstellung von Logdaten und Job Outputs aus Systemlogs und Workload Automation Prozessen. Integriert auch dezentral entstehende Logdaten aus beliebigen Quellen.

Beta 92 Log Management

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Setzen Sie auf eine sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen. Fordern Sie jetzt die Entwicklung einer hochwertigen Infrastruktur Software Lösung von der Beta Systems DCI Software AG an.
 

dci(at)betasystems.com     Phone: +49 (0) 30 726 118-640

 

jetzt Kontakt aufnehmen

Ihre Ansprechpartner

Wählen Sie unten den Link aus, der Ihren Interessen am nächsten kommt.

Kontakt mit Vertrieb
Kontakt mit Support
Regionale Kontaktadressen

Bei Fragen zu Produkten, Lösungen und Services von Beta Systems können Sie uns auch unter der folgenden Nummer telefonisch erreichen:

+49 (0) 30 726 118-640

Servicetelefon
+49 (0) 30 726 118-640

info-dci(at)betasystems.com

 

jetzt Kontakt aufnehmen