Bedag Informatik führt erfolgreich _beta doc|z ein

Hochperformante Druck-Outputmanagement-Lösung von Beta Systems ersetzt CA Spool

Ausgangssituation

Als zentralen Kontrollpunkt für die Verwaltung des Outputs nutzte das Unternehmen bislang die Lösung CA Spool. Standort- und plattformübergreifend ließ sich damit das unternehmens- weite Druck- und Output Management im z/OS-Umfeld zentralisieren. CA Spool wurde von einem COBOL-Programm aufgerufen und schickte die Mainframe-Druckdaten über JES3 weiter an den Workflow and Output Management PRISMAproduction Server von Canon – ein leistungsfähiges Gesamtsystem, das sich jedoch durch hohe Kosten und zuletzt fehlenden deutschsprachigen Support auszeichnete.

Herausforderung

Ziel war es, den Rechenzentrumsbetrieb noch effizienter zu gestalten und Kosten zu sparen. Deswegen machte sich die Unternehmensleitung auf die Suche nach einer alternativen Mainframe-Output-Management-Lösung. Fündig wurde sie bei Beta Systems, dem europäischen Spezialisten für Data Center Software, und dessen Software _beta doc|z.

Bei der Bedag gab es die besondere Herausforderung, Output dynamisch basierend auf unterschiedlichen SysoutKlassen steuern zu können. Dafür musste das _beta doc|z CICS Interface in die bei der Bedag verwendeten COBOL Programme verlinkt werden. Aufgrund vieler Verknüpfungen im System war dies technisch sehr anspruchsvoll. Und schnell musste es aufgrund zeitlich kritischer Vorgaben auch gehen.

CICS (Customer Information Control System) ist ein Transaktionsmonitor von IBM zur Implementierung von OLTP-Applikationen. CICS-Kommandos werden häufig in Verbindung mit COBOL verwendet. Das CICS Interface ermöglicht es Programmen, die im Multiple Virtual Storage (MVS) Betriebssystem von IBM laufen, andere Programme in einer CICS-Umgebung aufzurufen.

Umsetzung des _beta doc|z (Outputmanagement) bei der Bedag Informatik

Outputmanagement Bedag Informatik: Zwei _beta doc|z Instanzen hat die Bedag einge-richtet. Über sie können nun Gehaltsab- rechnungen, Gerichts- und weitere Dokumente druck- und layouttechnisch 1:1 so umgesetzt werden, wie der Mainframe sie generiert. Alle Listen und Dokumente werden aus dem CICS Environment erstellt und an _beta doc|z übertragen – eine hochperformante Output-Druck-Lösung, welche zudem mit benutzerfreundlichen Oberflächen aufwartet.

Für die Kunden der Bedag, zum Beispiel Finanzämter und andere öffentliche Einrichtungen, macht dies die Bedienung besonders leicht. Sie erhalten Gehaltsabrechnungen, Säumnis- schreiben etc. in genau dem Ausgabeformat, das sie benötigen.

Lösung

Mit der Umsetzung sind wir wirklich sehr zufrieden“, sagt Andreas Meyer, Senior Manager Platform Management. „Wir haben nun eine voll funktionsfähige OutputManagement-Lösung, die im Vergleich zum bisherigen CA Spool auch preislich sehr attraktiv ist.

Kosten, Nutzen und Support stehen hier wirklich in einem sehr guten Verhältnis.“ Als weiteren Schritt für die Zukunft plant der IT-Dienstleister das Bereitstellen von Dateien zum Filetransfer aus dem Output-Management-System an externe Dienstleister.

Fakten
Gründungsjahr: 1990
Beschäftigte: 380
Branche: IT-Dienstleistungen
Hauptsitz: Bern
Umsatz: 86 Mio. Franken

Herausforderung
Teures Ca Spool, mit fehlender deutschsprachiger Support.

Lösung
Outputmanagement Bedag Informatik: Eine voll funktionsfähige Output-Management-Lösung, die im Vergleich zum bisherigen CA Spool auch preislich sehr attraktiv ist.

Ergebnis

Kosten, Nutzen und Support stehen jetzt in einem sehr guten Verhältnis.

Erfahren Sie hier mehr über Sicherheit & Transparenz in der IT-Produktion

Jetzt kostenloses White Paper herunterladen!